Aktuelles

9. Dudelsackworkshop – das Spiel auf dem Hümmelchen 21./22.11.2020

9. Workshop der Musikschule Hochsauerlandkreis
„Das Spiel auf dem Hümmelchen für Anfänger und Fortgeschrittene“

Die Musikschule Hochsauerlandkreis freut sich, auch in 2020, wieder einen Hümmelchen- /Dudelsackworkshop anbieten zu können.

Dieser findet am 21./22. November 2020 statt.

Veranstaltungsort ist erneut das Südwestfälische Musikbildungszentrum in Schmallenberg- Bad Fredeburg.

Dozenten sind Jürgen Ross und Ulla Raebiger aus Lindenfels.

Den Flyer mit allen Informationen und das Anmeldeformular mit Datenschutzerklärung finden Sie hier als Download.

Hümmelchenflyer

Anmeldeformular mit Datenschutzerklärung

Die Anmeldungen sind je Kurs auf 10 Teilnehmer begrenzt.

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne an die Musikschule Hochsauerlandkreis 02961-943220 /musikschule@hochsauerlandkreis.de oder an Christina Schütte unter christina.schuette@hochsauerlandkreis.de wenden.

Konzert: Virtuose Musik für Violine und Viola

Jin Kim und Heike Schwentker gestalten doppeltes Konzert im Rittersaal des Alten Rathauses Arnsberg Nachdem das Coronavirus dieses für April geplante Konzert verhindert hatte, können Sie nun endlich in diesen Genuss kommen:

Wie jedes Jahr haben Jin Kim und Heike Schwentker auch diesmal ein neues Programm mit Duos für Violine und Viola erarbeitet, das sie am Samstag, dem 05.09.20, um 17:00 und nochmals um 18.30 Uhr im Rittersaal des Alten Rathauses Arnsberg vorstellen.
Neben einem Duo von Ludwig van Beethoven, dem Jubilar des Jahres, spielen die beiden Lehrkräfte der Musikschule Hochsauerlandkreis auch Werke von Justus Weinreich und Aleksey Igudesman.
Neben „ernster Klassik“ gibt es also auch wieder Virtuoses zum Schmunzeln! Der Eintritt zu diesem Konzert der Musikschule Hochsauerlandkreis ist frei; am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

Da die Besucherzahl begrenzt ist, melden Sie sich bitte für einen der beiden Termine umgehend (bis spätestens 03.09.) an: Dies ist möglich per Mail unter sophia.kummer@hochsauerlandkreis.de oder telefonisch in der Geschäftsstelle der Musikschule HSK in Arnsberg unter 02931/944900 (Mo-Fr 9-12 Uhr, Di 14-16 Uhr).
Die Stühle für das Publikum werden nach den geltenden Abstandsregeln gestellt. Der Einlass (mit Mund-Nasen-Maske) wird geregelt; nach Erreichen des Sitzplatzes darf die Maske abgenommen werden. Freuen Sie sich nach der langen Pause auf dieses schöne Konzerterlebnis!

HSK-Streicher Schülerinnen beim Kunstsommer Arnsberg

Teilgenommen haben in den Kursen Violine (Prof. Helge Slaato):

Ina Esser, Sonja Keller und Mara Vielhaber und

Violoncello (Prof. Matias Pinto):

Sophia Kummer.

Die Schülerinnen präsentieren in den beiden Abschlusskonzerten anspruchsvolle Werke von Mozart, Beethoven, Händel und Dvorak und zeigten erneut das hohe Niveau der Musikschule.

 

Electronic Composition Workshop

Der Workshop, der von den FSJlern der Musikschule HSK in Kooperation mit dem Förderverein des Musikbildungszentrum Südwestfalen organisiert wurde, konnte vom 20.07.20-24.07.20 im Musikbildungszentrum Südwestfalen stattfinden und wurde mit einer erfolgreichen Abschlussveranstaltung am 24.07.20 abgeschlossen.

Es war für alle Teilnehmenden, Dozenten und Veranstalter eine unvergessliche Woche mit tollen Erfahrungen und Ergebnissen.

Die Ergebnisse sowie fotografische Eindrücke der Woche sind hier zu finden.

Aufnahmeprobespiel für das Landesjugendsinfonieorchester NRW

Gratulation!

„Die 17-jährige Geigerin Franziska Kummer (Klasse K. Esser) ist durch ihr erfolgreiches Probespiel als Mitglied in das Landesjugendorchester NRW aufgenommen worden. So wird sie als Teil des ca. 80-köpfigen Ensembles beim Sommer/Herbstprojekt „Liberté“ unter der Leitung des Chefdirigenten Sebastian Tewinkel dabei sein. Auf intensive Proben in den Sommerferien folgen Konzerte in verschiedenen Städten (u.a. in Köln mit WDR-Aufnahme) sowie eine Konzerttournée nach Frankreich.

Viel Erfolg!

www.lje-nrw.de

Electronic Composition Workshop

Der „eletronic composition workshop“ ist eine Idee der Freiwilligendienst Leister des Musikbildungszentrums Südwestfalen und der Musikschule Hochsauerlandkreis. Jeder FSJler muss in seinem Jahr ein eigenständiges Projekt entwickeln und organisieren. Diese Projektidee konnte die Förderung des Programms „land.schafft“ von der Bundesvereinigung Kinder- und Jugendbildung für sich gewinnen und kann somit vollumfänglich umgesetzt werden.

Bei diesem Workshop erhalten Personen zwischen 16 und 25 Jahren Einblicke in die Welt des Komponierens und schreiben selber in einer Woche ihr eigenes Stück. Dabei wird ihnen alles von der Entstehung elektronischer Klänge, über die Geschichte der elektronischen Musik bis hin zum Umgang mit einer Digital Audio Workstation erklärt. Auch gibt es eine Einführung in Kompositionstechniken und zum Abschluss einen „Crashkurs Eventmanagement“ bei dem geklärt wird, wie du deinen eigenen Song live und sicher vor Publikum aufführen kannst.

Hier nochmal die wichtigsten Infos:
Wann? 20.07.2020-24.07.2020
Wo? Musikbildungszentrum Südwestfalen
Wer? Alle Personen zwischen 16 und 25 Jahren
Wie viel? 185,-€ p.P. (inkl. Übernachtung/Vollpension) -Schülerinnen und Schüler der Musikschule HSK erhalten 50% Rabatt.

Ihr seid interessiert? Dann meldet euch jetzt hier an, es sind nur begrenzte Plätze verfügbar!

 

 

 

MUSIKSCHULENTGELTE

Berechnung und Zahlungsabwicklung bis zum Schuljahresende

Der Hochsauerlandkreis hat in einem Dringlichkeitsentscheid beschlossen, auf die Erhebung von Unterrichtsentgelten zu verzichten, wenn eine Wiederaufnahme des Unterrichts auf Grund der coronabedingten Einschränkungen bis zum Schuljahresende ausgeschlossen ist.

Die Musikschulentgelte für die wieder aufgenommenen Unterrichte werden ab Mai wieder erhoben. Die Fälligkeit der Maientgelte ist aus organisatorischen Gründen auf den 29. Mai 2020 verschoben. Bei verspäteter Wiederaufnahme des Unterrichts im Mai bzw Juni greift für die nicht erteilten Unterrichte die Erstattungsregel gemäß der Entgeltordnung.

Bereits eigeninitiativ gezahlte Maientgelte für im Mai nicht stattfindende Unterrichte werden erstattet. Der Lastschrifteinzug für die Maientgelte wird automatisch auf den 29. Mai verschoben.

Ein geänderter Entgeltbescheid wird in den nächsten Tagen auf dem Postweg zugestellt.