Akkordeonorchester

Akkordeonorchester

Leitung: 
Ulrich Papencordt, Tel. 0291-941801, ulrich.papencordt@hochsauerlandkreis.de

Probe: 14-tägig, donnerstags
           18:30-20:00 Uhr in Neheim 

Bereits kurz nach Gründung der Musikschule im Jahr 1979 formierte sich das „Akkordeonorchester der Musikschule Hochsauerlandkreis“. In den zurückliegenden Jahren konnte dieses Ensemble vielen Akkordeonisten die Freude am gemeinsamen Musizieren im Orchester vermitteln.

Zur Zeit existieren an der Musikschule Hochsauerlandkreis neben dem Hauptorchester zwei Aufbauorchester. Neben jungen Anfängern am Instrument nutzen insbesondere erwachsene Wieder- und Neueinsteiger am Akkordeon dieses Orchesterangebot.

Schottland, Polen, Norderney und Sylt waren in der Vergangenheit Ziele mehrerer Konzertreisen und sicherlich Höhepunkte in der Orchestergeschichte.

In den Sommerferien 2014 war West Lothian in Schottland Ziel einer Konzertreise. Gemeinsames Musizieren und der kulturelle Austausch bestimmten den Besuch der Musikschulschüler im schottischen Partnerkreis des HSK. Das Akkordeon- und das Gitarrenorchester reisten für einen einwöchigen Konzertaufenthalt nach West Lothian. Auch im schottischen Bildungssystem besitzt das aktive Musizieren einen hohen Stellenwert. Während in Deutschland Musikschulen – häufig in Kooperation mit allgemeinbildenden Schulen – eine fundierte Instrumentalausbildung ermöglichen, ist diese in Schottland fest in den Unterricht der allgemeinbildenden Schulen integriert.

Der kontinuierliche Austausch beider Partner in musikpädagogischen Fragen erleichterte es den Orchesterleitern Heinrich Bohnenkämper und Ulrich Papencordt, ein gemeinsames Konzert der schottischen und deutschen Instrumentalschüler vorzubereiten. Dem Leistungsstand aller Ensembles angepasste Titel standen bereits lange vor der Reise auf dem Probenplan der schottischen und deutschen Musiker. Heinrich Bohnenkämper hatte die Stücke entsprechend ausgewählt und arrangiert. So reichte nur eine gemeinsame Probe vor Ort aus, um die Titel „bühnenreif“ zu gestalten und ein gelungenes Abschlusskonzert vor begeisterten Zuhörern zu präsentieren.

Die schottischen Gastgeber hatten neben den musikalischen Herausforderungen ein attraktives Rahmenprogramm vorbereitet, um den rund 40 Jugendlichen aus dem Hochsauerlandkreis schottische und keltische Kultur und Geschichte näher zu bringen. Beiden Orchestern der Musikschule wird der Besuch des Military Tattoo in Edinburgh, das Erleben der Weltmeisterschaft der „Pipebands“ in Glasgow und das aktive Mitwirken beim „Scotch Hop“ noch lange in guter Erinnerung bleiben.

In den Sommerferien 2016 reiste das Akkordeonorchester der Musikschule erneut für eine Woche nach West-Lothian. Neben einem Konzert im Howden-Park-Center stand diesmal die instrumentale und tänzerische Unsetzung typische schottische Folkmusic, bei der das Akkordeon eine tragenden Rolle spielt, im Mittelpunkt. 

Bilder aus Schottland

 

In der ersten Woche der Herbstferien 2018 besuchten das Akkordeon- und das Gitarrenorchester der Musikschule Hochsauerlandkreis den „Powiat Oleski“, den polnischen Partnerkreis des Hochsauerlandkreises.  Empfangen wurden die Orchester vom Landrat des Kreises Olesno, Stanislav Belka, und vom stellvertretenden Landrat Roland Fabianek. Der Auftritt im Kulturzentrums Olesnos im Rahmen des dortigen Musikschulfestes war bereits am ersten Tag ein gelungener Start in die Konzertwoche. Als besonders Konzerterlebnis empfanden die Mitglieder beider Orchester den Auftritt zwei Tage später im großen Konzertsaal des Musikkonservatoriums von Opole. Die letzten zwei Tage des Polenaufenthaltes verlebten die Musikerinnen und Musiker aus dem Hochsauerlandkreis in der beeindruckenden Stadt Krakau. Auf dem Weg dorthin stand die Besichtigung des Klosters Jasna Gora in Czestochowa und ein Konzert in der Musikschule in Chrzanow auf dem Programm.

Bilder von der Polenreise