Uraufführung der Friedensglockenhymne am Hennesee

Friedensglocken am Hennesee erklingen als Soloinstrument bei der Uraufführung einer Komposition für Glocken und Sinfonisches Blasorchester.

Am 14. September schallten noch nie gehörte Klänge über die Wasserfläche des Hennessees. In einer Uraufführung eines Werkes von Andres Reukauf für sinfonisches Blasorchester übernahmen die Friedensglocken am Henneseeufer die Rolle des Soloinstrumentes.
Die Idee zu dieser Komposition entstand im Dialog zwischen der Bürgerstiftung der Stadt Meschede und der Musikschule Hochsauerlandkreis.
Die Mescheder Wind-Band – das sinfonische Blasorchester der Musikschule Hochsauerlandkreis – brachte unter der Leitung von Graham Mark Ellis die Komposition erstmalig zu Gehör, zusammen mit Werken von John Williams und Edward Elgar.

Bei strahlendem Sonnenschein kamen zahllose Zuschauer an das Ufer des Sees und lauschten zunächst einigen einleitenden Worten des Komponisten bevor die ersten Glockenschläge über den See hallten.