Interkultureller Chor – mit Musik Brücken bauen

Mit Musik Brücken bauen…..
ein neues Projekt wird demnächst in Meschede starten.

Dabei handelt es sich um ein Chorprojekt zwischen der Musikschule HSK und der islamischen Gemeinde Meschede, welches im Rahmen der Projektreihe
„Heimat: Musik!“ des Landesverbandes der Musikschulen in NRW, vom Ministerium für Kultur und Wissen gefördert wird. Interessierte Sängerinnen und Sänger sind herzlich eingeladen, in einem interkulturellen Chor sowohl deutsche als auch türkische Lieder zu singen.

Die Gesangslehrerin der Musikschule HSK Dilek Gecer wird den Chor leiten. Aufgrund ihrer türkischen Herkunft ist sie bestens mit der türkischen Musik vertraut.

Der Chor wird einmal im Monat samstags stattfinden und zwar abwechselnd in der Martin-Luther-Schule in der Schützenstrasse 8, Dachgeschoss, Raum 12 und in den Räumlichkeiten der Fatih Moschee in Meschede.

Folgende Termine sind festgesetzt:
21. September in der Martin-Luther-Schule,
5. Oktober, 9. November, 14. Dezember jeweils
von 14:00-17:30 Uhr.
(die weiteren Räumlichkeiten ab Okt. werden beim ersten Treffen bekannt gegeben)

Am 20. Dezember 2019 wird zudem eine kleine Zwischenpräsentation stattfinden.

Musik verbindet nicht nur, sondern gibt die Möglichkeit, sich über Vorurteile und Barrieren hinwegzusetzen und eigene Grenzen zu überwinden.

Mit Musik und Gesang lassen sich Gemeinsamkeiten besser erkennen und spüren: egal, woher wir kommen und welchen kulturellen Hintergrund wir haben, in einem Chor gibt es nur eine Sprache und zwar die der „Musik“.

Bei Rückfragen steht Frau Gecer, Tel: 0177-4791463, gerne zur Verfügung.