JeKits – Elterninfo

„JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ ist ein kulturelles Bildungsprogramm des Landes NRW, bei dem Grund-, Förder- und Musikschulen zusammenarbeiten, um allen Kindern den Zugang zu qualifiziertem Musikunterricht innerhalb ihres Schulalltags zu ermöglichen.
Auf der Homepage www.JeKits.de können Sie viel über das Projekt erfahren, hier stellen wir Ihnen die wichtigsten Eckpunkte vor:

 

Allgemeine Einführung
JeKits hat drei alternative Schwerpunkte: Instrumente, Tantzen oder Singen. Die beteiligten Grundschulen können entscheiden, welchen Schwerpunkt sie umsetzen möchten. Das Projekt läuft über zwei Jahre, je nach Schule entweder im 1. und 2. Schuljahr oder im 2. und 3. Schuljahr.

Das erste JeKits-Jahr
Das erste JeKits-Jahr (JeKits 1) bietet eine musikalische bzw. tänzerische Grundbildung für alle Kinder der JeKits-Schule als Einstieg in das gemeinsame Musizieren oder Tanzen. Die Kinder machen grundlegende Erfahrungen mit Musik und ihren Ausdrucksformen Instrumentalspiel, Tanzen oder Singen. Die Vorstellung der Inhalte des zweiten JeKits-Jahres wird integriert. JeKits 1 kann inhaltlich für sich stehen und dient zugleich der Vorbereitung auf das zweite JeKits-Jahr.

  • Jedes Kind erhält eine Unterrichtsstunde pro Woche im Klassenverband.
  • Der Unterrichtsstunde liegt im normalen Stundenplan
  • Der Unterricht erteilen Lehrkräfte der Grund- und Musikschule gemeinsam.
  • Der Unterricht ist verpflichtend und kostenfrei.

Zum Ende des ersten JeKits-Jahres wird den SchülerInnen und Eltern das Angebot des zweiten Jahres vorgestellt, anschließend können die Eltern die Kinder für das nächste Schuljahr anmelden und sich gegebenenfalls für eins der angebotenen Instrumente entscheiden.

Das zweite JeKits-Jahr
Das zweite JeKits-Jahr (JeKits 2) bildet eine Weiterführung und Vertiefung für alle interessierten und angemeldeten Kinder. Aufbauend auf JeKits 1 findet das gemeinsame Musizieren oder Tanzen im „JeKits-Orchester“, „JeKits-Tanzensemble“ bzw. „JeKits-Chor“ statt.
Begleitend erweitert der JeKits-Unterricht die Kompetenzen im Instrumentalspiel, Tanzen oder Singen. Am Ende des Schuljahres findet eine Abschlusspräsentation statt. Die Unterrichtsform unterscheidet sich je nach Schwerpunkt:

Im Schwerpunkt Tanzen:

  • Jedes Kind erhält pro Woche zwei Unterrichtsstunden im JeKits-Tanzensemble.
  • Der Unterricht wird erteilt durch eine Lehrkraft der Musikschule.
  • Die Teilnahme am Projekt ist freiwillig, die Anmeldung erfolgt am Ende des ersten JeKits-Jahres.
  • Der monatliche Elternbeitrag für das Projekt beträgt 19€.

Im Schwerpunkt Singen:

  • Jedes Kind erhält pro Woche zwei Unterrichtsstunden im JeKits-Chor.
  • Der Unterricht wird erteilt durch eine Lehrkraft der Musikschule.
  • Die Teilnahme am Projekt ist freiwillig, die Anmeldung erfolgt am Ende des ersten JeKits-Jahres.
  • Der monatliche Elternbeitrag für das Projekt beträgt 13,50€

Im Schwerpunkt Instrumente:

  • Jedes Kind erhält pro Woche eine Orchesterstunde und eine Instrumentalstunde
  • Die Stunden liegen üblicherweise in der Mittagstzeit. Die Unterrichszeiten werden werden auch mit der OGS und Betreeung in der Grundschule abgestimmt.
  • Im Orchester spielen die Kinder mit den verschiedenen Instrumenten ab der ersten Unterrichtsstunde gemeinsam.
  • In der Instrumentalstunde bekommen die Kinder in Kleingruppen (maximal 6 Kinder) Unterricht auf dem gewälten Instrument.
  • Bei der Zuteilung der Instrumente entscheiden der Wunsch der SchülerInnen (Erst- und Zweitwunsch) und die Kapazitäten vor Ort.
  • Die Kinder bekommen kostenlos ein Leihinstrument
  • Die Teilnahme ist freiwillig, die Anmeldung erfolgt am Ende des ersten JeKits-Jahres.
  • Der monatliche Elternbeitrag für das Projekt beträgt 26€.

 

Anschlussprojekt
Das Land NRW fördert das JeKits-Projekt nur über zwei Jahre. Um darüber hinaus den Kindern das Instrumentalspiel im gewohnten Grundschulumfeld zu ermöglichen bemüht sich die Musikschule in Absprache mit den Grundschulen, den Instrumentalunterricht bis zum Ende des 4. Schuljahres auch vor Ort zu organisieren.
Auch in diesem Schuljahr bekommen die Kinder ein kostenloses Leihinstrument von der Musikschule gestellt, die Unterrichtsform und -gebühren hängen dann von der jeweiligen Schülerzahl ab.

Beim Wechsel auf die weiterführende Schule können dann die Kinder in den regulären Musikschulunterricht wechseln.